Deutsch als Zweitsprache

DaZ - Weiterbildung für Lehrkräfte

Gute Sprachkenntnisse sind für alle Migrantinnen und Migranten eine unabdingbare Voraussetzung, um in unserem Land Fuß zu fassen. Die Zuwanderer benötigen neben ihrer Muttersprache Deutsch als zweites Kommunikationsmittel. Migrantinnen und Migranten werden in Integrationskursen ausgebildet, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert (BAMF) werden.

Wer in Integrationskursen unterrichten möchte, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Wenn die vorhandene Qualifikation nicht ausreicht, ist die Teilnahme an einer
Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) erforderlich.

Die DaZ-Zusatzqualifikation für Lehrkräfte bereitet auf die Sprachvermittlung vor und ist Integrationshilfe bei alltäglichen und beruflichen Anforderungen. Sie fördert die Einsicht in die Lebensbedingungen in der Bundesrepublik und die Kenntnis der interkulturellen Strukturen.
Die Friedländer-Schule führt verkürzte sowie unverkürzte Kurse in Intensivkursen (Mo – Fr) zur Zusatzqualifizierung für das Fach Deutsch als Zweitsprache durch.

Seit Neuestem werden auch Weiterbildungen für Lehrkräfte in der Alphabetisierung angeboten. Mehr Informationen hier.

Fragen zum Kurs oder zu Fördermöglichkeiten beantworten wir Ihnen gern telefonisch oder persönlich.

DaZ-Kurse

de_DEDE
en_USEN de_DEDE